Projekt Referenzen

Automatisierung der Sickerwassermessstellen des Rheinseitendamms

195 Sickerwassermessstellen unterschiedlicher Kategorien hinsichtlich der Bauart undd er Überflutungssicherheit wurden am Rheinseitendamm und im Rheinseitenkanal eingebaut. Die Messstellen wurden per Funk an sieben Repeater angeschlossen, die wiederum drahtgebunden mit der nächsten Zentrale vernetzt sind. Die Funkverbindung wird uaf reservierten Frequenzen im nichtöffentlichen mobilen Landfunk mit einer 100%igen Netzabdeckung für die betreffenden Sickerwassermessstellen realisiert. Hierbei kommt drahtlose Sensor- und Fernwirktechnik mit freiem Wechsel zwischen Mobilfunknetz und ISM-Funkband zum Einsatz. Es arbeitet energieautark und erreicht auch entfernte Punkte schwieriger Topografie.

Automatisierung der Sickerwassermessstellen des Rheinseitendamms

Die Aufbereitungsanlage wurde mit einer weitgehend automatisierten Steuerung versehen, so dass sie ohne ständige Vorrotüberwachung durch Betriebspersonal betrieben werden kann. Zu diesem Zweck ist die speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) über Modem mit einem Internetserver verbunden und die Anlagenkomponenten der Aufbereitungsanlage mit entsprechender Messtechnik ausgerüstet. Auf einem Internetserver werden in regelmäßigen Abständen die aktuellen und aufgezeichneten Daten abgelegt. Der Anlagenbetreiber kann sich über die Oberfläche des Servers einen schnellen Überblick über die Anlage verschaffen und sie zusätzlich über einen VPN-Tunnel auch direkt fernsteuern. Alarmmeldungen und Betriebsstörungen werden üebr SMS oder E-Mail direkt gesendet. Darüber hinaus ist eine selbsttätige Notabschaltung eingerichtet.

BHKW Klärgasverstromung

Das Blockheizkraftwerk soll im Dauerbetrieb eine möglichst vollständige Nutzung des anfallenden Klärgases gewährleisten. Die Integration von wichtigen Betriebs- und Störmeldungen in die zentrale Prozessleittechnik ermöglicht dies und zusätzlich eine übergeordnete Betriebsführung. Damit ist eine optimale Bewirtschaftung des Gasvorratsbehälters möglich. Gleichzeitig versorgt das BHKW das eigene Niederspannungsnetz der Anlage mit Strom und senkt so die Kosten für externe Stromlieferung aus dem öffentlichen Netz. Bei Stromausfall gewährleistet ein Leistungsschalter die Trennung vom Netz, das BHKW arbeitet dann als Notstromaggregat und kann damit wichtige Grundfunktionen de Gesamtanlage aufrecht erhalten.

Projektgeschäft mit der IFA mbH:

Unsere Erfahrung und flexible Strukturen gewährleisten nicht nur moderne, effektive und individuelle Lösungen. Unsere Projektingenieure unterstützen bei Planung und Durchführung, unkompliziert aus einer Hand – sowohl am Schreibtisch als auch vor Ort. Festangestellte Fachkräfte sowie ein bewährter Kreis freier Mitarbeiter und qualifizierter Subunternehmenr sichern reibungslose Abläufe auch bei Spezialaufgaben oder Auftragsspitzen.

Sie haben Fragen?

Sprechen Sie uns an:

Sie erreichen uns Montag bis Freitag von
07:00 Uhr bis 19:00 unter

06203 / 954 28 – 0

Oder schreiben Sie uns eine Mail an

info@ifa-mbh.de

Wir freuen uns auf Sie!

Kontaktieren Sie uns - wir sind gerne für Sie da!

IFA mbH
Robert-Bosch-Straße 21
68542 Heddesheim